First Responder - Ziele

Ende 2003 wurde im Landkreis der Rettungsdienst reformiert. Da vorgegebene Hilfsfristen nicht eingehalten werden konnten und viele Einnahmen an andere Landkreise sowie Kreisfreie Städte gingen, hat der Landkreis viele neue Rettungswachen in Dienst gestellt. So kam es auch, das ein RTW in einem Nachbarort stationiert wurde. Dieser RTW ist sehr oft unterwegs und das nächste verfügbare Rettungsmittel kommt aus Werder und benötigt mind. 15 Minuten bis Caputh. In diesem Fall sollte jemand vor Ort sein, der die Zeit überbrücken kann. Gerade bei lebensbedrohlichen Zuständen ist dies von Nöten. Man stelle sich vor, dass schon nach 3 Minuten ohne Sauerstoff ein irreversibler Hirnschaden zu befürchten ist. Daher ist es schon bedeutungsvoll, wenn wir, die First Responder Einheit, auch nur 3 Minuten vor dem Rettungsdienst eintreffen. Kurz um: es gilt das „therapiefreie Intervall“ zu verkürzen.