Mehrzweckfahrzeug - MZF

Die Feuerwehr Caputh konnte seit 1999 ein Mannschaftstransportfahrzeug, kurz MTF ihr eigenen nennen.
Im Rahmen der Gefahren und Risikoanalyse der Gemeinde Schwielowsee wurde für das Jahr 2016 die Ersatzbeschaffung
des in die Jahre gekommenen MTF geplant. Dafür wurde bereits 2015 durch die Kameraden eine Arbeitsgruppe gebildet, welche eine Zuarbeit zum Leistungsverzeichnis erarbeitet hat, um die Besonderheiten des Ortsteils Caputh im Fahrzeug abzubilden.

Nach dem Haushaltsbeschluss konnte daher am 10.03.2016 die Ausschreibung für einen Mannschaftstransportfahrzeug erfolgen.
Am 08.02.2017 konnte dann das Fahrzeug in Ilmenau abgeholt werden.

Das Mannschaftstransportfahrzeug ist für die Belange der Ortswehr Caputh ausgelegt, daher wurde eine Mehrzweckkomponente geplant,
hier der Transport von Rollcontainern, z.B. für eine Tragkraftspritze, Schläuche etc.. Dadurch kann das Fahrzeug nicht nur zum reinen Personentransport eingesetzt werden,
sondern kann mittels Rollcontainer eine Tragkraftspritze, etwa in schwer zugänglichem Gelände (Caputher See) , verbracht werden.
Dazu ist die hintere Sitzbank leicht entnehmbar.
Weiterhin kann das Fahrzeug zur Atemschutzgeräteträgerüberwachung eingesetzt werden, dafür wurden entsprechende Übersichtstafeln verbaut.

Auch wurde an die First Responder Einheit gedacht, der Rucksack inkl. dem Defibrillator sowie Zusatzmaterial befindet sich unter den vorderen
Sitzbänken leicht entnehmbar verstaut. Im hinteren Bereich befinden sich noch Verkehrsleitkegel sowie Handlampen und ein Lichtstrahler auf
Akkubasis

Am 02.03.2017 konnte dann das Fahrzeug von der Bürgermeisterin Kerstin Hoppe feierlich der Freiwilligen Feuerwehr Caputh übergeben werden.

Beladung:
4x Handscheinwerfer
1x Flutlichtstrahler (Rosenbauer RLS1000)
6x Verkehrsleitkegel
2x Atemschutzüberwachungstafel
1x Uhr (Großdisplay)
2x HRT (1x davon mit Aktivhalterung)
2x Hinweisschilder (Feuerwehr/Ölspur)
2x Handschuhhalter (Latexhandschuhe)
1x Desinfektionsspender
4x Blitzleuchten
1x Notfallrucksack inkl. Defibrilator
2x Kisten inkl Material zur Ladungssicherung
2x Decken

Zusätzlich können durch Ausbau der hinteren Sitzbank Rollcontainer nach Bedarf verlastet werden.
Dazu wurde durch den Förderverein ein Rollcontainer für die aufnahme einer Tragkraftspritze beschafft.